Newsarchiv

Jahreshauptversammlung 2017

Einen neuen Vorstand wählte kürzlich die Mitgliederversammlung unseres Vereins bei der Jahreshauptversammlung am 30. Mai 2017.

Nachdem alle Berichte des Vorstands und der Abteilungen vorgetragen waren, entlastete die Versammlung einstimmig den alten Vorstand.

Ein besonderer Dank von Vorstand und Versammlung ging an Rainer Huf, der nach vielen Jahren der Vorstandsarbeit nicht mehr für das Amt des Schriftführers kandidierte.

Die Versammlung sprach Stefan Haus nun erneut das Vertrauen aus und wählte ihn für weitere zwei Jahre zum ersten Vorsitzenden. Ihm zur Seite stehen Jürgen Althaus als stellvertretender Vorsitzender, Katrin Muthig als Kassiererin und im erweiterten Vorstand Martin Schultz als Schriftführer, Heidrun Eibelshäuser für die Pressearbeit, Evelin Wührl, Manfred Horn und Christian Ebert als Beisitzer/Innen sowie die Abteilungsleiter/Innen Andreas Curth, Stephanie Haus, Renate Mäke, Sylvia Schmidt und Iris Schulz. 

Jahreshauptversammlung am 30. Juni 2015

 

Die Mitglieder der Sport-Union versammelten sich am 30. Juni 2015 zur ordentlichen Jahreshauptversammlung. Neben Berichten der Abteilungen und des Vorstandes standen auch Neuwahlen auf der Tagesordnung.

Alle Abteilungen berichteten der Versammlung ausführlich über die in den vergangenen 12 Monaten geleistete Arbeit, sportliche Erfolge und Neuerungen sowie über die Planungen für die Zukunft.

Der Vorstand berichtete über den erfolgreichen vorläufigen Abschluss der Neubaumaßnamen. Einige Nachbesserungen stehen hier allerdings noch aus.

Besonders erfreut ist man von Vorstandsseite darüber, dass die angestrebte Bausumme nicht überschritten wurde und somit kein weiteres Kapital aufgenommen werden muss.

Nach Entlastung des alten Vorstandes kam es turnusmäßig zu Neuwahlen. Aus dem Vorstand ausgeschieden ist als Beisitzerin Sylvia Schmidt und nach 60 Jahren Vorstandsarbeit als stellvertretender Vorsitzender Horst Lehr. Er wurde von der Mitgliederversammlung zum Ehrenvorstandsmitglied ernannt.

Der neue Vorstand ist also nur fast der Alte:

Als erster Vorsitzender wurde Stefan Haus erneut für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Stellvertretender Vorsitzender ist weiterhin Martin Schulz und Kassiererin erneut Katrin Muthig.

Rainer Huf als Schriftführer wurde ebenfalls wieder gewählt. Die Versammlung bestätigte bei der Wahl der Beisitzer Iris Schultz und Manfred Horn im Amt und wählte mit Christian Ebert ein neues Vorstandsmitglied.

Die Abteilungsleiter wurden ebenfalls von der Versammlung bestätigt und gehören somit zum erweiterten Vereinsvorstand.

Dies sind: Sylvia Schmidt (Tanzsport), Renate Mäke (Turnen), Stephanie Haus (Handball), Andreas Curth (Schach), Iris Schultz (Blasorchester) und Heidrun Eibelshäuser (Volleyball).

Stefan Haus bedankte sich zum Schluss der Versammlung bei allen Mitgliedern für die geleistete Vereinsarbeit und insbesondere bei allen Trainern,  Übungsleitern und Helfern für ihr großes Engagement.

Hohe Ehrung für Sven Greifenstein

 

Der musikalische Leiter und Dirigent unseres Großen Blasorchesters, Sven Greifenstein, ist für seine Leistungen und sein Engagement im musikalisch-kulturellen Bereich mit den Radnadeln der Stadt Mühlheim in Silber geehrt worden.

 

Vor „Großem Publikum" zeichnete Bürgermeister Daniel Tybussek im Rahmen des Neujahrskonzertes des SUM-Blasorchesters im Festsaal der Sport-Union den Dirigenten Sven Greifenstein mit dieser höchsten Ehrung der Stadt Mühlheim für kulturelle Leistungen aus. In seiner Laudatio hob Bürgermeister Tybussek die außerordentlichen Verdienste Greifensteins im musikalisch-kulturellen Bereich der Stadt hervor, die dem Geehrten Hochachtung und Wertschätzung über die Grenzen der Stadt eingebracht hätten. Greifensteins Motto: „Musik verbindet Menschen" stehe mit Erfolg im Mittelpunkt seines hohen Engagements.

 

Ein Höhepunkt seines Schaffens sei die Uraufführung seines selbst komponierten Musicals „Sonne, Mond und mehr" –einer Gemeinschaftsproduktion mit dem Blasorchester und der Lämmerspieler Grundschule- gewesen, bei dem er auch noch in Personalunion Texter und Regisseur war.

 

Eng verbunden mit dem Wirken von Sven Greifenstein sei auch das von ihm entwickelte Konzept „musikalische Früherziehung", um Kinder so früh wie möglich an das Musizieren heranzuführen.

 

Die Sport-Union Mühlheim ist stolz auf Sven Greifenstein und seine Ehrung.

Schachspieler feiern, 

Ehrungen und ein neuer Spielort

 

Treffen sich Schachspieler, passiert meist immer das gleiche: Bretter werden hingelegt, Figuren aufgebaut, Uhren gestellt, Farben gelost und das Spiel beginnt. 

So ist das auch bei den Spielern der Sport-Union. Doch diesmal blieben die Figuren im Kasten, über Schach wurde nur geredet, am Rande, und auch nicht sofort. Denn in gemütlicher Runde mit süßen und deftigen Leckereien feierte die Schachabteilung der Sport-Union einen harmonischen Weihnachtsabend. Jugend hatte die Eltern dabei, der ein oder andere seine Gattin mitgebracht, und die festlich geschmückte Tafel ließ keinen Gedanken aufkommen, darauf etwas anderes zu stellen als die vielen Speisen und Getränke. Ungezwungenes Beisammensein, angeregte Unterhaltung mit viel Humor war angesagt.

 

Aber ganz ohne Schach ging es dann doch nicht. Nachdem sich das Buffet geleert hatte, ließ Abteilungsleiter Andreas Curth ein ereignisreiches Jahr Revue passieren und zog eine positive Bilanz. Erfreulich verläuft die Saison für die erste Mannschaft. Dabei sah es anfangs nicht danach aus. Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga ging der Start mit einer klaren Niederlage gegen die Schachfreunde aus Neuberg gehörig daneben. Diese konnte aber schon in der nächsten Runde mit einem deutlichen Sieg gegen den Schachclub Ronneburg ausgeglichen werden. Es folgten ein hart umkämpfter Sieg gegen die Schachgesellschaft Offenbach und ein Unentschieden gegen den SK Bischofsheim, so dass die Sport-Union in der Halbzeit auf Platz vier liegt und gute Aussichten hat, die Klasse zu halten.

 

Anschließend nahm Curth die Siegerehrungen für 2012 vor: Andreas Rönsch, der die Stadtmeisterschaft und das Weihnachtsblitzturnier gewann, Manfred Klyszcz der die Vereinsmeisterschaft für sich entscheiden konnte und Michael Apel für den Gewinn der Jahresblitzmeisterschaft. 

 

Einen herzlichen Dank und kleine Präsente erhielten Andreas Rönsch und Thoralf Radtke für ihr Engagement in der Jugendarbeit. Radtke ist außerdem als Mannschaftsführer der ersten Mannschaft ein Garant für die Beständigkeit des Teams.

 

Peter Kilian dankte im Namen aller Vereinsmitglieder Andreas Curth für seinen stetigen Einsatz, der 2012 mit besonders viel Arbeit verbunden war. Neben Vereins- und Verbandsarbeit stand auch der Wechsel des Spielortes an, was mit viel Umsicht, Organisationstalent und Improvisation gelang, ohne den laufenden Spielbetrieb zu beeinträchtigen.

 

Das Blasorchester der Sport-Union rückt für die Schachspieler noch etwas zusammen. Die Spielabende finden nun in den Übungsräumen der Sport-Union, Friedensstr. 110 statt, gleich geblieben sind die Spielzeiten, immer Dienstags. Schüler und Jugendliche treffen sich von 18- 20 Uhr, danach die Erwachsenen. Und legen die Bretter hin, bauen die Figuren auf, stellen die Uhren - Interessierte sind herzlich dazu eingeladen!


Bildunterschrift: Siegerehrung: Andreas Rönsch, Andreas Curth, Manfred Klyczsz, Michael Apel v.l.n.r.

Große Freude über die Ehrung bei Sylvia Schmidt, ihrer Familie und den Gratulanten

Ehrenbrief des Landes Hessen für Sylvia Schmidt

 

Für den SUM-Vorstand erklärte in Vertretung des erkrankten 1. Vorsitzenden Stefan Haus der stellvertretende Vorsitzende Horst Lehr, der Verein fühle sich durch die Auszeichnung von Frau Schmidt mit geehrt und man sei auf den Aktivposten Sylvia Schmidt in der Sport-Union Mühlheim sehr stolz.

Ehrenbrief des Landes Hessen für Sylvia Schmidt. 


Großer Bahnhof herrschte dieser Tage bei der Sport-Union Mühlheim. Anlass war die Verleihung des Ehrenbriefs des Landes Hessen an Sylvia Schmidt, der Leiterin der Tanzsportabteilung des Vereins. Mit Landrat Oliver Quilling, Bürgermeister Daniel Tybussek, Stadtverordnetenvorsteher Harald Winter und Sportkreisvorsitzender Peter Dinkel war hoher Besuch erschienen, die alle Frau Schmidt mit großem Lob bedachten.


Landrat Quilling hob in seiner Laudatio die umfangreichen und breit gefächerten ehrenamtlichen Tätigkeiten von Frau Schmidt hervor, die sie zu einer würdigen Preisträgerin machten. Besonders ihre vielschichtigen ehrenamtlichen Engagements, vom bildungs- und gesellschaftspolitischen Bereich bis hin zu den sportlichen Funktionen in der Tanzsportabteilung und im SUM-Gesamtvorstand, seien hervorragendes Beispiel, für andere Menschen da zu sein. Das habe Vorbildfunktion für andere, die noch kein Ehrenamt ausübten, so Landrat Quilling.

 

Bürgermeister Daniel Tybussek, Stadtverordnetenvorsteher Harald Winter und Sportkreisvorsitzender Peter Dinkel betonten übereinstimmend, dass sich Frau Schmidt jahrzehntelang mit Herzblut engagiere, das den Dank und die hohe Ehre uneingeschränkt verdiene.


Die erste Schachmannschaft der SUM:v.l.n.r. Peter Kilian, Andreas Rönsch, Manfred Klyszcz, Andreas Curth, Markus Melchior, Wladimir Wolf, Michael Apel, Jörg Bartenschlager, es fehlen Michael Kügler, Tim Neidig, Lukas Nowak

Meisterschaft perfekt

Was zu Saisonbeginn leise gehofft wurde, sich im Spielverlauf über die Monate immer mehr konkretisierte, wurde mit der letzten Begegnung Realität: Die erste Mannschaft der Schachabteilung der Sport-Union Mühlheim errang den Meistertitel in der Bezirksklasse des Unterverbandes Main/Vogelsberg durch ein 5:3 Sieg gegen SC Heusenstamm II und machte die erfolgreiche Saison mit der Meisterschaft perfekt. 

 

Ohne Niederlage, mit einem Unentschieden und sieben Siegen gestalteten die Mühlheimer die Saison, doch erst in der neunten und letzten Runde wurde die Meisterschaft entschieden. Im Finale trafen die Mühlheimer auf den Tabellenführer und Favoriten aus Heusenstamm, eine spielstarke Mannschaft, die bisher alle Begegnungen gewinnen konnte und gegen die man sich eher Außenseiterchancen ausrechnete. Da der zweite Platz und somit der Aufstieg schon sicher war, konnte befreit aufspielt werden.

 

Durch einen kampflosen Punkt von Wladimir Wolf und einem schnellem Sieg von Peter Kilian gingen die Mühlheimer mit 2 zu 0 in Führung, doch in der Folge verloren Andreas Rönsch, Jörg Bartenschlager und Michael Apel ihre Partien, so dass die Begegnung zu kippen drohte. Nun mussten aus den drei verbliebenen Spielen mindestens 2,5 Punkte geholt werden. Manfred Klyszcz führte seinen Angriff gegen seinen jungen Gegner konsequent zum Erfolg, Thoralf Radkte tat es ihm gleich und die Sportunion ging wieder mit 4 zu 3 in Führung. Nun richteten sich alle Augen auf Michael Kügler, der ein schwieriges Endspiel mit Ruhe, Übersicht und einer gehörigen Portion Kaltblütigkeit souverän zum Sieg führte und der Schachmannschaft zur ersten Meisterschaft überhaupt verhalf.

 

8 Spieler aus Mühlheim sind unter den 20 Besten der Liga, ein Beleg für die Ausgeglichenheit und Konstanz der Mannschaft. Diese Leistung bildet ein gutes Fundament für die nächste Saison, um nach dem Aufstieg auch in der Bezirksliga bestehen zu können. 
Folgende Spieler wurden im Saisonverlauf eingesetzt. 
Andreas Rönsch, Michael Kügler, Peter Kilian, Michael Apel, Wladimir Wolf, Jörg Bartenschlager, Manfred Klyszcz, Lukas Nowak, Markus Melchior, Tim Neidig und Andreas Curth

Ausbildungswochenende des Blasorchesters in Bingen

5. April 2012 von Anna Muthig

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich 77 musikbegeisterte Kinder, Jugendliche und Erwachsene an einem Freitag mitten im März zum jährlichen Ausbildungswochenende des Blasorchesters der Sport-Union Mühlheim. Doch drohte das Unternehmen noch vor der Abfahrt nach Bingen am Rhein zu scheitern. Die Massen an Instrumenten, Notenständern, Noten und sonstigem Gepäck wollten nicht so richtig in die zwei Busse passen, die eigens für die Reise bestellt worden waren. Doch dank des Geschicks der Busfahrerin und der tatkräftigen Unterstützung der Eltern konnte es dann mit etwas Verspätung endlich losgehen.
An der Jugendherberge angekommen, vergaßen die Kinder beinah, warum sie eigentlich da waren. Der idyllische Blick auf den Rhein samt untergehender Sonne schien spannender zu sein. Doch einige nette Worte und Bestechungsversuche durch Gummibärchen später fanden sich alle Kinder in ihren jeweiligen Räumen zur einzigen Probe des Tages ein. Dass die Nacht kurz war, sah man den Kindern am nächsten Morgen an. Gähnend und mit müdem Blick erschienen sie bei den Proben. Doch die Motivation war hoch – wollten sie doch alle ihren Teil zum Gelingen des Abschlusskonzertes, das unter dem Motto »Farmland« (Konzept und Text von Sven Greifenstein) stand, beitragen.

 

Noch mehr erfahren Sie unter www.blasorchester-sum.de

Karl Berthold mit Ehrenbrief der Stadt Mühlheim ausgezeichnet

Tanzsport ist sein Leben

 

Eine besondere Überraschung erlebte das SUM-Mitglied der Tanzsportabteilung, Karl Berthold, als er bei der jüngsten SUM-Jahreshauptversammlung aus den Händen des Mühlheimer Bürgermeisters Daniel Tybussek den Ehrenbrief der Stadt Mühlheim erhielt.
In seiner Laudatio würdigte Bürgermeister Tybussek die anerkennenswerten Verdienste Bertholds im Vereinsleben seiner Heimatstadt. So war er 1985 Gründungsmitglied der Tanzsportabteilung der SV 80 Mühlheim, die er seit ihrer Gründung 15 Jahre als stellvertretender Vorsitzender begleitete. Er war es auch, der im Jahre 1992 wesentlich daran beteiligt war, dass der Wechsel der Tanzsportabteilung der SV 80 Mühlheim zur Sport-Union Mühlheim einvernehmlich erfolgte.
Karl Berthold zeichnete sich durch großen Einsatz und Zuverlässigkeit aus. Mit dieser Einstellung war er stets Vorbild für viele Mitglieder. Sein Wirken sorgte im Vereinsleben für Ausgewogenheit zwischen Leistung und Geselligkeit.
Auch als lizensierter Übungsleiter im Tanzsport sowie als ehrenamtlicher Wertungsrichter des Hessischen Tanzsportverbandes hat Karl Berthold für „seinen Tanzsport" gelebt und gewirkt.
Getreu dem Motto des Lehrers Flavio Alborino: „Beim Tanzen gibt es keine Fehler, nur Variationen", ist es Karl Berthold immer eine Herzensangelegenheit gewesen, „etwas auf die Beine zu stellen" und durch sein verantwortungsvolles Handeln zu unterstützen und zu helfen, und auch einmal etwas Neues auszuprobieren.
Für seine Verdienste um den Tanzsport im Allgemeinen und der Tanzsportabteilung der Sport-Union im Besonderen, wurde Karl Berthold im vergangenen Jahr zum Ehrenmitglied der Sport-Union Mühlheim ernannt.

Sport-Union Mühlheim erhält Förderbetrag des Landessportbund Hessen
Anlässlich einer Feierstunde im Kreishaus in Dietzenbach wurde der Sport-Union Mühlheim am 08.02.2012 der Bescheid über eine Förderung in Höhe von 1700.00 Euro überreicht.
Im Jahr 2011 hatte die Sport-Union für ihre Abteilung Turnen, Turngeräte für etwa 3400 Euro angeschafft.  Diese Anschaffungen unterstützt der lsbh als Investition in die Zukunft und unterstützt hiermit den Sportbetrieb des Vereins.

Blasorchester mit gelungenem Auftakt des musikalischen Jahres 2012

Das Blasorchester der Sport-Union gab am Sonntag, dem 1. Januar im neuen Jahr, sein alljährliches Neujahrskonzert im Festsaal der Sport Union. Nach dem musikalisch erfolgreichen Jahr 2011, in dem im Herbst im Zuge des Mottokonzertes die Zusammenarbeit mit Chor und Solosängern ein großer Erfolg war, war der Saal zum Auftakt des musikalischen Jahres 2012 voll besetzt. 

 

Den Neujahrssekt aus dem Foyer noch prickelnd im Magen, bekam das Publikum den fanfarenartigen Beginn der Konzertouvertüre »Hymnus« zu hören. Auch im weiteren Verlauf des Konzertes bot das rund 50-köpfige Orchester wieder seine bekannten Zutaten, die Neujahrskonzerte unter der Leitung von Sven Greifenstein bekannt gemacht haben: Klassische Musik aus Operette und dem Polkagenre kombiniert mit Werken für modernes sinfonische Blasorchester.

 

Noch mehr erfahren Sie unter www.blasorchester-sum.de

 

Unsere Homepage ist online!

Wir freuen uns, dass wir Ihnen unsere neue Homepage vorstellen können. Hier finden Sie viele Informationen zu uns und unserem Verein. Wir hoffen, dass auch etwas für Sie dabei ist!